/ 1. Dezember 2020

Leistungsbewertung der schriftlichen Arbeiten im Fach Mathematik für die Jahrgänge 3 und 4

Im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ werden in den Klassenarbeiten der Klassen 3 und 4 komplexe fachbezogene Kompetenzen überprüft.       
Die schriftlichen Arbeiten können sich aus folgenden inhaltsbezogenen Bereichen zusammensetzen: Zahlen und Operationen, Raum und Form, Größen und Messen sowie Daten, Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten. Die schriftlichen Arbeiten können dabei aus einem oder auch aus mehreren dieser inhaltsbezogenen Bereiche bestehen.       
Neben den inhaltsbezogenen werden die prozessbezogenen Bereiche, wie das Argumentieren, Darstellen/Kommunizieren, Problemlösen/Kreativ sein und das Modellieren in die schriftlichen Arbeiten teilweise integriert und bewertet.       
Auch kurze Kopfrechentests werden zur Leistungsbewertung herangezogen.

Im Rahmen der Fachkonferenz Mathematik haben wir folgende Bewertungsskala beschlossen, wonach die Zensuren vergeben werden:

Bewertungs-maßstab / Punkte-vergabeNote 1 sehr gutNote 2 gutNote 3 befriedigendNote 4 ausreichendNote 5 mangelhaftNote 6 ungenügend
 100 – 95%94 – 85%84 – 70%69 – 50%49 – 25%24 – 0%

Leichte Abweichungen sind in Ausnahmefällen aus pädagogischen Gründen möglich.

Punktstände mit 0,5-Angaben werden abgewertet. Auch hier sind leichte Abweichungen aus pädagogischen Gründen möglich.

Leistungsbewertung der schriftlichen Arbeiten im Fach Deutsch für die Jahrgänge 3 und 4

Im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ werden in den Klassenarbeiten der Jahrgänge 3 und 4 komplexe Leistungen des Faches Deutsch überprüft. Dies können sein: freie oder gebundene Texte, durch Literatur angeregte Texte, Textentwürfe und Überarbeitungen. In den schriftlichen Arbeiten können auch geübte Teilfähigkeiten gefordert werden wie Nachdenkaufgaben oder Korrekturaufgaben zum Rechtschreiben, Aufgaben zum Überarbeiten eines Textes, Beantwortung von Fragen zu einem Text. Aufgaben zu den Bereichen Rechtschreiben und Grammatik sowie dem Lesen / Leseverständnis werden in getrennten Arbeiten abgefragt.

Im Rahmen der Fachkonferenz Deutsch haben wir folgende Bewertungsskala beschlossen, wonach die Zensuren vergeben werden:

Bewertungs-maßstab / Punkte-vergabeNote 1 sehr gutNote 2 gutNote 3 befriedigendNote 4 ausreichendNote 5 mangelhaftNote 6 ungenügend
 100 – 95%94 – 85%84 – 70%69 – 50%49 – 25%24 – 0%

Leichte Abweichungen aus pädagogischen Gründen sind möglich.

Punktstände mit 0,5-Angaben werden abgewertet. Auch hier sind leichte Abweichungen aus pädagogischen Gründen möglich.

Share this Post